future:fuels@work

Ein Demonstrationsprojekt von en2x – Wirtschaftsverband Fuels und Energie e. V.

Starten Sie mit einem klimaschonenden Brennstoff in die Zukunft und lassen Sie Ihre Heizung „grün“ werden. Mit dem Demonstrationsprojekt future:fuels@work vom Wirtschaftsverband Fuels und Energie e. V. (en2x) finden die neuen flüssigen Energieträger auch den Weg in Ihren Tank.

Einzige Voraussetzung: Sie planen oder stecken mitten in der Modernisierung Ihrer Heizung.

Bewerben Sie sich für eine klimaschonende 2.000 Liter Tankfüllung zum Vorzugspreis. Und wenn Sie wollen, ist noch eine Tankmodernisierung zu attraktiven Konditionen möglich. Ohne weitere Umrüstungen ist die neue Heizung bereit für den Einsatz der Future Fuels.

Die Aktion auf einen Blick:

✓ für alle, die ihre Heizung auf Öl-Brennwerttechnik umstellen
✓ Future-Fuels (max. 2.000 l) zum Vorzugspreis
✓ bei ganzheitlicher energetischer Sanierung zusätzliche Klima-Prämie in Höhe von € 5.000
✓ „TankeSchön“-Prämie

Sie planen oder stecken mitten in der Modernisierung Ihrer Heizung mit Öl-Brennwerttechnik?

Dann bewerben Sie sich jetzt! Das Teilnahmeformular erhalten Sie auf Anfrage über unser Kontaktformular oder über die

Infohotline unter 06190 / 9263-435

Das Teilnahmeformular erhalten Sie durch uns auf Anfrage sowie unter der en2x-Infohotline unter 06190 / 9263-435. Schreiben Sie uns einfach eine Email oder rufen Sie uns an.

Gerne sind wir oder auch en2x Ihnen im Bewerbungsprozess behilflich und begleiten Sie in der Modernisierung. Sprechen Sie uns einfach an!

efuels können mitunter eine echte Lösung zur Erreichung der Klimaziele sein. eFuels sind marktreif, benötigen zur Umsetzung und tatsächlichen Nutzung  jedoch die Technologieoffenheit in der Politik. Es bedarf einer großen Lobby und vor allem aber auch Aufklärung in der Gesellschaft und in den spezifischen Gewerken.
Das Demonstrationsprojekt soll im praktischen Einsatz zeigen, dass eine klimafreundliche Zukunft auch mit flüssigen Brennstoffen möglich ist.

Wie heizen wir morgen?

Oder besser: Womit heizen wir morgen? Steht eine Ölheizung im Haus, ist der Fall klar: mit Future Fuels oder auch so genannten eFuels. Das sind klimafreundliche, flüssige Brennstoffe, die wie herkömmliches Heizöl verwendet werden können, nur eben weniger zusätzlichen CO2-Ausstoß produzieren. Hergestellt werden sie aus erneuerbaren Rohstoffen – aber ohne Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion. Moderne Ölheizungen können diese Fuels schon heute „verarbeiten“ und mit ihnen Haus und Wasser erwärmen.
Ölheizungen und Klimaschutz schließen sich also nicht aus!